Archiv der Kategorie ‘Ernährung‘

Die größten Grillsünden und -mythen

An alle die im örtlichen Grillsportverein organisierten und selbsternannten Grillexperten.

Vom 20. bis zum 22. Mai 2011 kämpfen bei der Grillweltmeisterschaft in Gronau knapp 90 internationale Teams genau um diese. Und am Rande wurde auch mit ein paar der größten Grillsünden und -mythen aufgeräumt.

Weitere Eindrücke des Events finden sich im Blog zur (offiziellen?) Grillweltmeisterschaft 2011.

Meilenstein

Beim (fast) täglichen Betreten meiner Körperwaage durfte ich heute morgen erfreulicherweise feststellen, dass ich bei meinen Bemühungen mein Gewicht langfristig zu reduzieren einen weiteren Meilenstein erreicht habe.

Die 25 Kilo Marke ist geschafft. Yippieh.

Nach knapp 16 Monaten bin ich mit dem Erreichtem mehr als zufrieden. Diesen Meilenstein habe ich zwei Monaten vor dem selbstgesteckten Ziel erreicht. Kleidung, die ich über mehrere Jahre nicht tragen konnte, weil sie einfach zu eng war, passt seit einiger Zeit mehr als großzügig. Bis zum nächsten Meilenstein habe ich jetzt noch acht Monate Zeit.

Wie gesagt, alles ohne strenge Diät und ohne auf all die Leckereien da draussen zu verzichten.

Auf die Menge und die Häufigkeit kommt es an. Man kann alles essen, nur nicht jeden Tag.

Tomatenbrot mit Schnittlauchblüten

 

[Klick aufs Bild macht es groß]

Getränke, die man getrost im Regal stehen lassen kann

Heute: Root Beer

 

Das Zeug geht gar nicht.

Etwas, dass so künstlich schmeckt, habe ich noch nie über meine Lippen kommen lassen. Das Getränk ist einfach nur abstossend süß und riecht auch noch komisch.

Von mir ein großes Nein für Root Beer. Bäh.

Helfen

Internationale Spitzenköche aus aller Welt wie Ferran Adriá, aber auch deutsche Spitzenköche wie Alfons Schuhbeck, Steffen Henssler und Johann Lafer haben Rezepte gestiftet, um mit dem Kochbuch „Spitzenköche für Hobbyköche“ Kindern in Malawi zu helfen.

 

Im Kochbuch sind 52 Rezepte, die ansprechend bebildert sind, enthalten Das Kochbuck kostet 9,95 Euro und kann portofrei bei buecher.de bestellt werden.

8 Euro, davon können rund 40 Mahlzeiten an malawische Kinder ausgegeben werden, jedes verkauften Exemplars kommen dem WFP-Schulspeisungsprogramm in Malawi zu Gute. Weitere Informationen und eine kleine Rezeptvorschau findet Ihr unter www.spitzenkoeche.org.

Einfacher als durch den Kauf dieses Kochbuchs kann man nicht helfen. Man kann es auch wunderbar verschenken.

Drei im Weckla

Einer der Vorzüge eines Elektrogrills ist es ja, er ist in 5 Minuten voll einsatzfähig.

So kann man sich mal schnell zwischendurch eine kleine Köstlichkeit zusammengrillen.

 

Heute: Drei im Weckla (heisst wohl in Nürnberg so)

Man benötigt dazu pro Portion lediglich 1 Brötchen, etwas Krautsalat, 3 Nürnberger Rostbratwürstchen und scharfen (ich empfehle Colman’s Mustard, er ist einfach der beste) Senf.

In weniger als 5 Minuten hat man einen leckeren Snack zubereitet. Selten bereitet das Zusammenwirken von so wenigen Zutaten so einen großen Genuss.

Zahnstocher mit Speckgeschmack

Unglaublich. Was es nicht alles zu kaufen gibt.

Hier mal was für die beinharten Fleischliebhaber, die auch bei der Zahnreinigung nicht auf ihren Liebllingsgeschmack verzichten wollen.

 

Zahnstocher mit Speckgeschmack. Und man kann sie tatsächlich bestellen.

[via und Bildquelle: 9gag.com]

Knickebein

Woran ich mich zu Ostern nie gewöhnen werde, ist Knickebein.

Leider ist die Leistung meiner Augen mittlerweile zu schlecht, um vor dem Biss ins Schoko-Ei das winzige Kleingedruckte auf der Umverpackung der vermeintlichen Oster-Köstlichkeit zu entziffern. Ich muss mich immer öfter überraschen lassen.

Bäh! Wie kann man nur auf die Idee kommen solch ein Gemisch zusammenzubrauen und es dann auch noch in eine Schokoladeneihülle zu füllen.

Pizza Currywurst Pommes

Pfff! Zum Thema Ernährung findet man im weiten Internetz schon manchmal richtige Exoten. Auf die Idee sowas zu bestellen wäre ich nie gekommen.

 

Wäre ich auf die Idee gekommen, hätte ich, um die Fettfalle perfekt zu machen, das Ding aber noch mit Mayo bestellt. Die Pizza mit Bratwurst, Currysauce und Pommes.

Mehr Kalorien kann man wahrscheinlich nur schwerlich mit einer Mahlzeit zu sich nehmen. Eigentlich ein sicherer Kandidat für die Seite This is why you are fat (Uuäähh).

Dennoch. Hat zwar nichts mit Kochen und gesünder Ernährung zu tun, schmeckt aber wahrscheinlich sogar gut.

Pizza schmeckt mir. Die richtige Currywurst passt immer. Und über gute gemachte Pommes geht nichts drüber. Also sollte die Kombination passen.

In bestimmten Momenten (bspw. ein netter Männerabend mit allem Drum und dran) würde ich die Pizza durchaus mal auf den Tisch stellen.

;-)

Update: Wer schon seine erste Mahlzeit des Tages mit einer Pizza beginnen möchte, für den gibt es jetzt die Frühstücks-Pizza [via].

Bildquelle: Wortvogel

Etiketten lügen oft wie gedruckt

Zum zweiten Mal verleiht die Verbrauchersorganisation Foodwatch einen „Goldenen Windbeutel“ als Preis für die dreisteste Werbelüge des Jahres.

Auf der Seite abgespeist.de können wir bis zum 22. April 2010 darüber abstimmen, von welchem Lebensmittelprodukt man sich am meisten in die Irre geführt fühlt.

Die Vorstellung der Kandidaten für 2010.

[flash width=“510″ height=“310″]http://www.youtube.com/watch?v=8W65cl_Utcw[/flash]

Hier geht es zur Abstimmung.

 

Küche und Ernährung
Küche
 
Dienstag, 10.01.2012 · 3 Kommentare

Ergänzung

Für alle meine Rezepte, in denen Geflügel verwendet wird, muss ich aktuell wohl eine kleine, aber nicht unwichtige Ergänzung ...
Den Rest lesen...
Samstag, 15.10.2011 · 1 Kommentar
Sonntag, 18.09.2011 · 1 Kommentar
Donnerstag, 08.09.2011 · 1 Kommentar