R.I.P. Loriot

Meine erste Single (und ich habe sie heute noch, wie man unten sieht) war von, raten Sie mal.

Ich konnte damals als kleiner Bengel gar nicht wissen, welch großer Humorist mir schon damals Spaß bereitete.

Wochen-, ach was sag ich, monatelang hatte ich dieses Lied 1972 auf meinem schrabbligen Plattenspieler mit Monosound in der Superheavyrotation und konnte es problemlos mitsingen (wer mag, googelt mal in der Tube).

 

Viel später erst habe ich Loriot richtig schätzen gelernt. Die DVDs mit seinem Werken werden in nächsten Tagen sicher heisslaufen.

Die Bekanntgabe seines Todes heute wurde in den sozialen Netzwerken von unendlich vielen Leuten mit den besten Zitaten seines Schaffens gewürdigt. Ich habe mich mit Freude an die vielen schönen Stunden vor dem Fernseher und im Kino erinnert.

Ein Tag, an dem man gleichzeitig traurig sein und lachen kann. Ich glaube, es hätte Loriot gefallen zu sehen, wie viel Freude er den Leuten bereitet hat.

Loriot war und bleibt der Beste. Period.

[Updated]

 
1 Kommentar.
  1. Gourmethotel Liebhaber
    31.08.2011 · #1

    Ein Held meiner Kindheit.
    R.I.P.


Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar: