Monatsarchiv für Juni 2008

Wunschstück

Ich suche für meinen Wohnraum noch ein geeignetes Möbelstück um ein paar Bücher und sonstigen Kleinkram, den ich gerne um mich habe, unterzubringen.

Vor Monaten habe ich mal auf einer Webseite dieses wunderschöne Stück gefunden. Ist diese Idee/Umsetzung eines Schrankes/Regals nicht genial? Also ehrlich, so ein Ding will ich haben.

schrank.jpg

 

Leider habe ich damals nur das Bild abgespeichert. Der Link zu der Seite, auf der ich die Abbildung gefunden habe, ist leider bei einer Neuinstallation des Firefox (Backups sind eh nur für Warmduscher) verloren gegangen.

Sollte also einer meiner findigen und hilfsbereiten Leser in dieser Sache sachdienliche Hinweise, ob es um ein kaufbares Stück handelt und nicht nur um einen Entwurf, geben können, wäre ich echt dankbar.

(Ich hoffe die Verwendung der Abbildung des Schrankes/des Regals hier im Blog ist ok. Ich möchte natürlich nicht irgendwelche Rechte verletzen. Aber was soll ich denn machen. Ich will doch diesen Schrank/dieses Regal eines Tages besitzen.)

Frischer Kräuterquark

Dank meiner fast mütterlichen Pflege und den durchaus angenehmen Temperaturen sind meine Kräuter in den letzten Wochen fleißig gewachsen.

Unglaublich wie schnell Kräuter wachsen können, wenn man jeden Morgen und Abend mit Ihnen spricht und sie regelmäßig gießt.

Heute habe ich die erste Ernte eingefahren. Bin gespannt wie viel Pfund ich in diesem Jahr noch ernten kann.

quark.jpg

 

Zutaten: 250 g Quark, Milch, 1 kleine Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, je 1 Handvoll Petersilie, Schnittlauch und Basilikum, 10 Zweige Thymian, Fleur de Sel, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung: Die Kräuter fein hacken, die Zwiebel und die Knoblauchzehe in kleine Stücke schneiden. Alles mit dem Quark verrühren. Etwas Milch zugeben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit dem Fleur de Sel und dem Pfeffer würzen und abschmecken. Im Kühlschrank durchziehen lassen.

Schmeckt unglaublich lecker auf Brot. Eine gute Beilage beim nächsten Grillabend.

Ich werde den Kräuterquark aber nachher noch zu Pellkartoffeln genießen. Eine einfache, aber durchaus schmackhafte Delikatesse.

Unaufgeregt

Ich rege mich ja schon lange nicht mehr darüber auf, wenn mal wieder so ein Ferkelwämser meinen Feed anzapft, meine Beiträge eins zu eins komplett mit Photos und dem ganzen Pipapo auf einem Blog veröffenlicht, ein paar Google-Banner drumherumbastelt und so hofft damit reich zu werden.

Man braucht sich auch gar nicht mehr so richtig darüber aufzuregen. Irgendwie regelt sich das mittlerweile ganz von alleine. Nach ein paar Tagen ist der Spuk schnell vorbei. Diese Seiten werden schnell geschlossen.

Danke auf jeden Fall an Denjenigen, der dafür sorgt, daß diese Schweinereien des Contentklau nicht lange überleben.

Und ganz unaufgeregt wünsche ich demjenigen, der das nächste Mal meine Feeds anzapft eine dauerhafte Diarrhoe. Möge ihm bei seinen fortwährenden Stuhlgängen irgendwann auch das allerfeinste, handgeschöpfte Klopapier vorkommen wie Schleifpapier mit einer 100er Körnung.

Gerüchteküche

Der Flurfunk vom Flur vor der Gerüchteküche meldet, daß unsere lieben Volksvertreter den letzten Versuch einer Diätenerhöhung nur deshalb so schnell wieder eingestellt haben, weil ein weiteres Gesetz in Vorbereitung ist, das die Bezüge unserer Abgeordneten ein für alle Mal regeln soll.

Per Gesetz soll geregelt werden, das die Bezüge der Volksvertreter an die Energiekosten für Benzin, Gas und Strom gekoppelt werden.

Das würde auch erklären warum die Politiker dem Treiben der Energieversorger so bewegungslos zuschauen.

Es herrscht aber wohl großes Bedauern darüber, daß dieses Vorhaben nicht mehr vor den bevorstehenden Sommerferien in den Bundesländern und dem damit verbundenen Reiseverkehr umzusetzen war.

Erdbeer-Shake

Frischer gehts nimmer. Ein leckerer Erdbeer-Shake aus frischgepflückten Erdbeeren.

erdbeeren1.jpg

 

Allerdings muß ich gestehen, daß ich diese wunderbar süßen und wohlschmeckenden Früchtchen nicht selber gepflückt habe. Dafür müßten sie in Schulterhöhe pflückbar sein. Statt selber auf dem Boden rumzukriechen, habe ich mir ein Schälchen frische Erdbeeren direkt am Feld gekauft.

erdbeeren2.jpg

 

Was ich gar nicht wußte, Erdbeeren müssten eigentlich Erdnüsse heißen. Aber jetzt Erdnuss-Shake in die Titelzeile zu schreiben, wäre dann doch ein bißchen komisch.

erdbeeren3.jpg

 

Für den Shake einfach 250 g Erdbeeren, 3 Kugeln Vanille-Eis, 1 Päckchen Vanillezucker und 125 ml Milch in einem Mixer gut verrühren und in einem hohem Glas servieren.

Geht schnell und ist immer wieder lecker!

Diesen Shake kann ihr auch mit Bananen, Himbeeren, Mangos, Melonen oder jeder weiteren Frucht machen. Mit Erdnüssen vielleicht eher nicht.

Mein Sportstudio

Was will man machen, wenn an einem Montagabend plötzlich und unerwartet zwei nicht ganz unwichtige und uninteressante Sportereignisse (US OPEN und letztes entscheidendes Gruppenspiel der DFB Elf bei der EM 2008) parallel übertragen werden.

Klar! Man bemüht das Internet.

sport.jpg

 

So. Jetzt reicht es aber. Beim Golf wird es gerade richtig spannend.

[Noch während ich das Foto geschossen habe, wurde mir gezwitschert, daß noch jemand eine Möglichkeit gefunden hat beide Sportereignisse anzuschauen. Nur umgekehrt. Dort habe ich auch die Überschrift teilweise geklaut.]

Food Art mit kleinen Figuren

foodart.jpg

 

Bildquelle:@minimam

Sehr schön!

Alle Bilder und weitere Bildergalerien können hier betrachtet werden.

[Update: Beitrag bearbeitet – 13.06.08]

Spaghettini mit Basilikum-Walnuß-Pesto

Nach dem Verzehr mußte ich mich erstmal, den Bauch haltend, ein Viertelstündchen zurücklehnen und überlegen ob ich schon mal so ein leckeres Pastagericht gegessen habe.

Ich bin zu keiner Entscheidung gekommen. Auf jeden Fall war es ausgesprochen lecker und sehr schnell zuzubereiten. Top 3, würde ich sagen.

Zutaten:
1 kleine Knoblauchzehen, 1/2 Bund Basilikum, 1 Handvoll Walnußkerne, 4 EL Olivenöl, 1 Prise Meersalz, 40 g frisch geriebenen Parmesan, 1 Spritzer Limettensaft, Parmesan zum Bestreuen

Zubereitung:
Die Zutaten in einem Mörser zu einer geschmeidigen Paste verrühren.

Die Nudeln al dente kochen. Kurz bevor die Nudeln fertig sind, in einer Schüssel einen Eßlöffel Nudelwasser mit dem Pesto verrühren. Die tropfnassen Nudeln zu dem Pesto geben und gut vermischen.

Noch mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen und sofort servieren.

Just an Illusion

Bei dieser Grafik handelt es sich um eine unbewegte Abbildung. Die Bewegungen, die man meint wahrzunehmen, sind nur eine Illusion.

bohnen.gif

 

Alles reine Nervensache! Je ruhiger und gelassener man ist, desto langsamer ist die Bewegung, die man wahrnimmt.

Ich sehe im Moment eine ganz, ganz ruhige und sehr langsame Bewegung gegen den Uhrzeiger.

Vielleicht gelingt es mir mit etwas Entspannung die Dinger anzuhalten oder gar in die entgegengesetzte Richtung zu bewegen.

Ohmmmmm. Ohmmmmm.

(Bei wem sich die Dinger wie ein Ventilator drehen, der sollte erstmal wieder runterkommen. Die Woche ist noch zu lang, um sich am frühen Montag morgen schon verrückt zu machen.)

[via eMail]

Mein neuer Kräutergarten

Zu meiner neuen Wohnung gehört auch eine Loggia, die von der Küche aus zugänglich ist. Äußerst angenehm.

Besonders in den lauen Abendstunden ist das mein bevorzugter Aufenthaltsort. Ich möchte diese 7,62 Quadratmeter nicht mehr missen.

Kurz nach Einzug in die Wohnung habe ich begonnen einen kleinen Kräutergarten anzulegen und habe vor ca. 4 Wochen Samen ausgesäht.

basilikum.jpg

 

Basilikum

schnittlauch.jpg

 

Schnittlauch

petersilie.jpg

 

Petersilie

thymian.jpg

 

Thymian

Doch so langsam beginne ich zu glauben mein grüner Daumen ist maximal hellgrün. Oder ich habe aus Versehen Bonsai-Samen erwischt.

Wie lange brauchen denn diese Kräuter bis man einen annehmbaren Ertrag erzielen kann?

Irgendwann möchte ich meine Gerichte auch mal mit meinen eigenen Kräuter verfeinern oder mir auch mal spontan ein leckeres Pesto zusammenmörsern.


Küche und Ernährung
Küche
 
Dienstag, 10.01.2012 · 3 Kommentare

Ergänzung

Für alle meine Rezepte, in denen Geflügel verwendet wird, muss ich aktuell wohl eine kleine, aber nicht unwichtige Ergänzung ...
Den Rest lesen...
Samstag, 15.10.2011 · 1 Kommentar
Sonntag, 18.09.2011 · 1 Kommentar
Donnerstag, 08.09.2011 · 1 Kommentar