Schwarzwurzelschaum

Dieses Jahr koche ich zu Weihnachten eine Schwarzwurzelcrémesuppe. Ein feines Süppchen. Schmeckt mir persönlich viel besser als eine Spargelsuppe.

schaum.jpg

 

Wenn man die Suppe, nachdem man sie durch ein Haarsieb passiert hat, noch einmal kräftig mit dem ESGE-Zauberstab aufschlägt, entsteht ein richtig feiner fester Schaum.

Dazu hält man den Stab schräg am Topfrand kurz unter der Oberfläche, damit genug Sauerstoff unter die Flüssigkeit kommt.

Verdammt lecker. Und kalorienarm. Man hat fast nichts im Mund, kann aber den vollen Geschmack der feinen Suppe geniessen. Mmmhhh.

 
0 Kommentare.


Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar: