Monatsarchiv für September 2007

Können einen Fliegen in den Wahnsinn treiben?

Die Antwort ist Ja.

Was für ein fieses Vieh. Ständig kletterte es an meinen Beinen rum und wollte sich nicht verscheuchen lassen.

klatsche

 

Nur wußte diese Schmeißfliege nicht, welche Spezialwaffen ich im Haushalt habe. Schön von aussen nach innen geschwungen. Ein leichter Draw für die Fliege durchs Wohnzimmer und fertig. Pech gehabt.

Einen Feuerlöscher bitte

Es hilft, wenn man die Sprache des Landes beherrscht, aus dem man die Zutaten zum Kochen benutzt.

Noch beim Abschmecken hatte ich noch gedacht: Oooch, das wird schon gehen. Ging aber gar nicht. Das Zeug braucht wohl etwas, bis es die optimale Schärfe entwickelt und brennt nach. Und zwar im vorderen Drittel der Zunge.

paste

 

Da mir heute beim erneuten Kochen dieses leckeren Rezeptes das Tomatenmark fehlte, hielt ich es für eine gute Idee diese ungarische Paprika-Paste zu verwenden, die mir meine Eltern aus dem letzten Ungarn-Urlaub mitgebracht hatten. Tomaten und Paprika sind ja nicht so weit auseinander.

Mittlerweile weiß ich, daß in Ungarn offensichtlich das Gemüse als Paprika bezeichnet wird, was wir hier unter dem Namen Chili kennen.

Welches Wort auf der Tube bedeutet wohl scharf. Ich habe keine Ahnung.

Durst.

Ist eigentlich schon jemand aufgefallen,

daß mit der neuen WordPress 2.3 DE-Edition der Code, der beim Upload und Einfügen von Bildern in Beiträge, nicht mehr fehlerfrei ist. Der alt-Tag wird nicht richtig erstellt und verschwindet nach dem ersten Speichern. Hier muss man von Hand tätig werden.

Falls jemand einen Hinweis hat, wie man diesen Bug beheben kann, wäre das toll. Oder ist vielleicht bei mir beim Update doch was falsch gelaufen und das Problem tritt nur bei mir auf.

Naja, sonst warten wir auf die Version 2.3.1. Die wird ja nach den gemachten Erfahrungen nicht lange auf sich warten lassen.

Auf jeden Fall werde ich auch AirPress für das Schreiben von Beitragen testen. Diese neue Technologie AIR aus den Adobe-Laboren finde ich sehr schick. Auch wenn die äußere Form bei AirPress jetzt noch ungewöhnlich ist.

Schickes Design

Die meisten Blauzahn-Klötze, die man sich ans Ohr hängen kann, wirken auf mich doch eher abschreckend, um damit durch die Gegend zu rennen. Mal abgesehen davon, dass ich sowas nicht benötige.

jawbone

 

Aber wenn, also falls ich mal ein Headset benötige, mit dem ich schnur- und händefrei mit dem Handy telefonieren kann, würde ich das Headset von Jawbone kaufen. Neben dem schicken Design bietet das Gerät auch noch ausgefeilte Technik, die die Lautstärke an die Umgebung anpasst.

Ganz & gar – Steffen Henssler verlängert bei Vox

Angeblich soll „Starkoch“ Steffen Henssler der beste Sushi-Koch in Deutschland sein. Vielleicht hat er sich deshalb Ende August in den Tim Mälzer Vertretungssendungen mit der Zubereitung „normaler“ Gerichte etwas schwer getan. Aber offensichtlich konnte nur ich mich für die Sendungen mit Henssler und dem Azubi nicht so richtig begeistern.

Ab dem 22. Oktober 2007 gehen 47 neue Folgen bei VOX auf Sendung. Damit würde er den Sendeplatz von Tim Mälzer, dem deutschen Jamie Oliver, einnehmen, der es ja mit seiner Kochshow „Born to Cook“ ins Abendprogramm geschafft hat und sich damit in die Reihe großer Showmaster wie Kuhlenkampff, Frankenfeld und Gottschalk einreiht.

Wie man liest, wird aber trotz des unerwartet und überragenden Erfolges von „Born to Cook“ bereits an einem Konzept für ein neue Mälzer-Sendung (Tims Team) gebastelt.

Daraus soll eine Sendung (Jamie Oliver wurde schon vor Jahren gezeigt, wie er mit arbeitslosen englischen Jugendlichen ein Restaurant aufgebaut hat) entstehen, in der Tim Mälzer mit arbeitslosen Jungköchen ein Restaurant aufbaut und betreibt. Gähn.

Ich denke, als nächstes wird Tim Mälzer sich der Verpflegung in deutschen Schulen annehmen und aus den Vorhaben wird eine Doku-Soap entstehen.

One blogpost for Burma

Am 4. Oktober 2007 findet der Aktionstag Free Burma statt. Die Webseite Free Burma! gilt als offizielle Webseite des Aktionstages. Die Aktion soll ein Zeichen für den Frieden zu setzen und den Menschen dort unsere Sympathie zu bekunden. Für Blogger lautet der Slogan: “One blogpost for Burma”

Die teilnehmenden Blogger werden am 4. Oktober 2007 lediglich einen einzigen Blogbeitrag veröffentlichen:

Wer eine Website oder ein Blog betreibt und seine Sympathie bekunden möchte, stellt am 4. Oktober 2007 seine normalen Blogaktivitäten ein und veröffentlicht lediglich nur einen einzigen Blogbeitrag: Ein Banner mit dem Text “Free Burma!” und sucht sich eine Grafik auf der Seite Free Burma! oder benutzt ein Bild von der Flickr Gruppe und fügt diese am 4. Oktober in einem Blogbeitrag ein.

[via Blogging Tom]

Weitere Details bei BasicThinking.

Baustelle

baustelle

 

Foto: rosimerlin / aboutpixel.de

Aber der Betrieb geht weiter!

[Update] Erstmal fertig.

Automatische Besucher

bots

 

Es gibt so Tage, da hat man das komische Gefühl, die Seite wird nur von Robotern besucht.

Technik, die mich nicht begeistert

Bei meinem morgendlichen Bemühungen pünktlich am Arbeitsplatz zu erscheinen, werde ich regelmäßig ausgebremst. Und zwar vom öffentlichen Personennahverkehr.

Da ich den ÖPNV leider nicht nutzen kann. Um meine An- und Abreise mit Buss und Bahn organisieren zu können, müsste ich für die 43 Kilometer lange Strecke ca. 3 Stunden pro Tag mehr einplanen. Man kann das Ruhrgebiet zwar relativ gut von Ost nach West (und umgekehrt) öffentlich bereisen. Verbindungen von Süd nach Nord (und umgekehrt) sind aber per Buss und Bahn etwas umständlich und nur mit großen Umwegen zu bewerkstelligen.

Und das leider oben ist auch eher relativ zu sehen. Angesicht der unterschiedlichen Fülle an Typen und Gerüchen, die dort anzutreffen sind, bin ich eigentlich ganz froh bequem im Sessel hinter meinem Lenkrad zu sitzen. Und ich meine auch mal an mir beobachtet zu haben, daß ich wahrscheinlich aufgrund der Vielfalt an Eindrücken für Nase und Augen dazu neige Pickel zu bekommen.

Ausgebremst werde ich vom ÖPNV auf eine ganz fiese Art, die die moderne Technik erst möglich macht.

kreuzung

 

Ich muss, um die letzten Meter vom Parkplatz zum Arbeitsplatz zu überbrücken, eine Fussgängerampel an einer großen Kreuzung überqueren. Unter anderen die Hauptverkehrsader des Kaffs, (wo ich arbeite und wo ich nicht tot über dem Zaun hängen möchte), an der alle Buslinien zusammenlaufen.

Busse haben wohl eine Vorrichtung an Bord, mit der sie Lichtzeichenanlagen, sprich Ampeln, fernsteuern können. Das heißt, die Herren oder Damen Busfahrer drücken einfach auf ein Knöpfen und haben dann grüne Welle. Der Verkehr in andere Richtungen liegt dann lahm.

Oftmals erwische ich morgens einen Zeitpunkt, an dem alle Buslinien diese eine Kreuzung passieren. Dann steht man sich wirklich 5 bis 6 Ampelphasen (gefühlt 15 Minuten) die Beine in den Bauch.

Da fange ich innerlich wirklich an zu kochen. Ich kann mir nicht vorstellen, das Busse besondere Rechte im Straßenverkehr per Definition genießen. Ich pranger das an.

Der Rhythmus wo ich immer mit muß

Habe heute feststellen müssen, das ich beim Gehen keine Musik mit meinem iPod hören sollte.

Ich weiß gar nicht woran es liegen kann. Wenn ich mir die In-Ear-Headphones in meine Ohren implantiert habe, nehme ich die Außenwelt akustisch nicht mehr so richtig wahr. Es läuft halt die Musik in angemessener Lautstärke.

Wobei mich doch mal interessieren würde, was davon noch bei den anderen Passanten ankommt. Wie laut ist es für das Umfeld? Wie viel Musik dringt noch nach aussen, wenn man die Kopfhörer bis zum Anschlag ins Ohr gepresst hat? Wahrscheinlich bin ich dann so ein Musik-Belästiger. Ich weiß es nicht. Hat noch keiner was gesagt. Wie soll man das auch herausbekommen. Ich kann ja nicht einem wildfremden Menschen meine Stöpsel ins Ohr klemmen, die Musik aufdrehen und mich mal so 2 Meter daneben stellen.

Naja. Auf jeden Fall habe ich mich beobachtet und festgestellt, daß ich beim Gehen irgendwann anfange meine Schritte dem Rhythmus der Musik anzupassen.

Ich nehme mal an, daß kann dann bei entsprechender Musik schon mal etwas komisch auf Passanten wirken. Ich glaube, ich lasse es lieber. Da höre ich doch beim Gehen lieber Podcasts, in denen mir einer einen Schwenk aus seinem Leben erzählt.


Küche und Ernährung
Küche
 
Dienstag, 10.01.2012 · 3 Kommentare

Ergänzung

Für alle meine Rezepte, in denen Geflügel verwendet wird, muss ich aktuell wohl eine kleine, aber nicht unwichtige Ergänzung ...
Den Rest lesen...
Samstag, 15.10.2011 · 1 Kommentar
Sonntag, 18.09.2011 · 1 Kommentar
Donnerstag, 08.09.2011 · 1 Kommentar