Monatsarchiv für August 2007

Zubereitung von Espressogetränken schön illustriert

espressi.jpg

 

Schön illustrierter Guide für leckere Variationen der Espressozubereitung. Einer meiner Favoriten fehlt allerdings.

[via today and tomorrow]

WER WAR DAS?

taubenss.jpg

 

Sauerei!

AusgePownced

Twitter habe ich gar nicht erst getestet. Bei Pownce bin dann doch noch mal neugierig geworden. Aber ich habe ganz schnell festgestellt, daß diese Art der Kommunikation nichts für mich ist. Für so interessant halte ich meinen Alltag dann doch nicht, daß ich permanent Zwischenmeldungen absetzen muß.

Scheint aber auch anderen so zu gehen. Man findet Pownce-Accounts, denen sind, sagen wir mal, 45 Freunde zugeordnet. Aber der Inhaber des Accounts hat noch nicht eine einzige Nachricht verfasst. Noch nicht mal “Hallo, hier bin ich” oder so. Ich mein, was soll das? Wie wird denn da kommuniziert? Wie pflegt man Freundschaften, wenn man nicht kommuniziert.

Wobei ich den Begriff “Friends/Freund” bei diesen ganzen Web 2.0-Geschichten sowieso für totalen Quatsch halte. Man kennt die Leute doch maximal virtuell. Den wenigsten hat man schon Auge-in-Auge gegenübergestanden. Ausnahmen mag es geben. Es finden ja genug Veranstaltungen statt, wo man sich gegenseitig ancoolen kann.

Für mich jedenfalls hat es sich ausgepownced.

Danke für die Einladung, aber für mich ist das Zeug nichts.

(Jetzt muss ich nur noch den Button finden, womit ich den Account löschen kann.)

Wann man(n) merkt, daß man(n) ein neues Auto braucht

Solange wird es Zeit, daß ich mich nach einer Alternative für meinen treuen dreizehn-jährigen Weggefährten umschaue. Der Astra ist mit der Zeit doch in die Jahre gekommen.

Es klappert an vielen Ecken und Kanten. Fensterkurbeln fallen ab, die Hintergrundbeleuchtung im Cockpit fällt nach und nach aus und der Ölverbrauch nimmt etwas zu.

Aber das Schlimmste. Im Laufe der Jahre stelle ich zunehmend fest, daß die Motorleistung nachläßt.

Einen besonders dramatischen Moment hatte ich gestern auf der Rückfahrt von Köln zu überstehen.

Musste ich mich doch auf der A1 Richtung Wuppertal an einem Berg kurz vor der Abfahrt Schloß Burg / Wermelskirchen von einem VW Lupo überholen lassen, in dem vier Nonnen saßen.

Argh! Ich konnte nichts dagegen machen. Meine Karre gibt am Berg einfach nichts mehr her.

Neues Blogdesign

Ich will nur schon mal ein Warnung aussprechen.

Drüben in meiner Sandkiste schraube ich gerade an einem neuen Theme rum. Könnte sein, dass es hier bald, zunächst aber nur testweise über den ThemeSwitcher, zum Einsatz kommt.

Ich muss einfach mal schauen, ob ich es für die Kochwerkstatt adaptieren kann. Das Farbschema würde sich auf jeden Fall noch ändern in Richtung schwarz-weißweiß-schwarz. Zudem könnten meiner Meinung nach einige Elemente etwas dominant wirken. Hier bereiten mir die Archive-Seiten noch Kopfschmerzen. Bin mir auch noch nicht sicher, ob der etwas ungewohnte Aufbau so verstanden wird.

Naja, schaun wer mal.

Penne Rigate mit Pesto alla Calabrese

Jo, lecker war es! Wie man auf dem Photo sieht, mag ich Parmesan sehr gerne. ;-)

calabrese.jpg

 

Zutaten (für 1 Person): 125 g Penne Rigate, 1 Zwiebel, 1 rote Paprikaschote, 75 g Ricotta, 1 halbe rote Chilischote, mind. 50 g Parmesan, Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zubereitung: Die Paprikaschoten waschen, halbieren und entkernen. Mit der Schnittfläche nach unten auf ein leicht geöltes Backblech setzen und im Backofen unter dem Grill grillen, bis die Haut langsam schwarz wird. Die Paprika aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen. Dann die Haut abziehen und in kleine Würfel schneiden.

Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die halbe Chilischote putzen, von den Kernen befreien und in feine Streifen schneiden. Beides in Olivenöl leicht andünsten und die Paprikawürfel hinzugeben. Etwa 5 Minuten andünsten, dann 5 EL Wasser hinzugeben.

Die Paprikamischung zusammen mit dem Ricotta und etwas Olivenöl mit dem Zauberstab fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Sauce mit den al dente gekochten Penne Rigate vermischen, mit reichlich Parmesan bestreuen und sofort servieren.

Guten Appetit.

Green

Wow! Wirklich tolle Unterwasseraufnahmen habe ich in dem außergewöhnlichen Photoblog Green von Marcus Wallinder entdeckt.

green.jpg

 

Man kann sich die Bilder von Green auch in einem Set bei Flickr anschauen.

Der bessere Snack

banane.jpg

 

Auf den Zug aufspringen

Kürzlich bei meinem Lieblingsdiscounter entdeckt, gekauft und getestet.

maltonade.jpg

 

Der Name ist klasse, oder? Hauptsache “nade” kommt drin vor. Weiter oben auf dem Etikett steht auch noch das Bio-Gütesiegel. Dann muss es ja super sein. ;)

Kommt aber lange nicht an den Geschmack des Originals heran. Schmeckt mir wie eine in Wasser aufgelöste Calzium-Tablette. Brause. Von Kräutern keine Spur zu schmecken. Oder sie haben Kräuter benutzt, die ich noch nicht kenne.

Schön war die Bemerkung der Frau an der Kasse: “Wasn dat für Zeuch, habbich hier ja noch nie gesehn!”.

Es gibt eine Wortverbotsliste der GEZ

Tze!

Was es nicht alles gibt. akademie.de berichtet heute über eine Abmahnung, die sie von der GEZ erhalten hat. Demnach hat die Gebühreneinzugszentrale der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten (GEZ) ihre Anwälte bemüht und wirft akademie.de “Irreführende und falsche Begriffsverwendung” vor.

Begriffe, die ich selber seit Jahren umgangssprachlich wie selbstverständlich benutze, wie bspw. “GEZ-Gebühren” sind nach Meinung der GEZ falsch, und dienten “offenbar nur dazu ein negatives Image der GEZ hervorzurufen”.

akademie.de hat Auszüge des Schreiben veröffentlich. Dort werden über 20 Begriffe zum Thema Rundfunkgebühr und GEZ genannt, die laut GEZ falsch sind. Die GEZ fordert die Abgabe einer strafbewährten Unterlassungserklärung. Die Vertragsstrafe beträgt 5.100 Euro, falls die Begriffe weiterhin benutz werden.

Das verstehe wer will. Lächerlich. Jetzt werden schon Abmahnungen für die Verwendung von Umgangssprache ausgesprochen. Hat nicht selbst Presse und Fernsehen diese Begriffe benutzt.

Und ein positives Image wird sich die GEZ mit dieser Aktion auch nicht schaffen. Im Gegenteil.

[via akademie.de-Feed]


Küche und Ernährung
Küche
 
Dienstag, 10.01.2012 · 3 Kommentare

Ergänzung

Für alle meine Rezepte, in denen Geflügel verwendet wird, muss ich aktuell wohl eine kleine, aber nicht unwichtige Ergänzung ...
Den Rest lesen...
Samstag, 15.10.2011 · 1 Kommentar
Sonntag, 18.09.2011 · 1 Kommentar
Donnerstag, 08.09.2011 · 1 Kommentar