Monatsarchiv für April 2007

Ablenkung

Um auch mal wieder auf andere Gedanken zu kommen, ist eine schöne Runde Golf genau das Richtige. Heute habe ich den wunderschönen Parkland Course des GC Münster-Wilkinghege gespielt, der mit einem abwechslungsreichen Layout auf mich wartete.

Man muss sich übrigens nur ein Gesicht seiner Wahl auf dem Ball vorstellen und die Scheiße aus ihm rausprügeln. Dann spielt man auch auf einem 514 Meter langen Par 5 ein Birdie. :-)

gcw1.jpg

 

gcw2.jpg

 

gcw3.jpg

 

loch8.jpg

 

Die Ravioli-Abmahnung – Interessante Notiz im Abmahnblog

So langsam beginne ich, die Dinge zu verstehen. Don Dahlmann hat folgende Zeilen veröffentlicht:

Bei einem sehr informellen Gespräch mit jemanden, der einen tieferen Einblick in die Geschäftspraktiken der Familie Knieper hatte, wurden diese Dinge angesprochen. Angeblich sind die Abmahnungen regelrecht industrialisiert. Die Familie Knieper soll damit nur wenig zu tun haben, da der Anwalt, der die Abmahnungen rausschickt, dies quasi auf Zuruf macht. Alle paar Monate werden Urheberrechtsverletzungen (die ja häufig tatsächlich nach geltendem Recht vorliegen) festgestellt, die dann in einem großen Schwung “abgearbeitet” werden. Angeblich geht die Zusammenarbeit soweit, dass sich die Familie Knieper und der Rechtsanwalt die Einnahmen teilen. Beweise für diese Vorgehensweise gibt es jedoch nicht.

[via Abmahnblog]

Die Ravioli-Abmahnung – noch eine Frage an mich

Hätte ich diesen Beitrag damals geschrieben, wenn mir bewußt gewesen wäre, daß ich Bilder im Blog habe, die die Rechte anderer verletzen?

Wohl nicht!

Der Hinweis im damaligen Beitrag gilt heute mehr denn je.

Ein weiterer Hinweis zur Nutzung von Bildern gibt René von Nerdcore.

Die Ravioli-Abmahnung – der Tag danach

Den ganzen Tag amüsiere ich mich schon über meine Blindheit, Dummheit und Nachlässigkeit.

Zuerst möchte ich mich mal bei allen bedanken, die mir Mails geschickt haben, Kommentare hinterlassen haben, Trackbacks und Pingbacks gesendet haben. Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass es da draussen Leute gibt, die das Thema beschäftigt und die die Situation ähnlich beurteilen, wie ich es tue.

Leider habe ich es noch nicht geschafft, alles entsprechend zu beantworten.

Heute habe ich zuerst noch einmal in meinen beiden Blogs die gesamten Beiträge nach Bildern durchforstet und alles aus den Beiträgen und vom Server gelöscht, wo ich mir über die Herkunft nicht absolut sicher war.

Das die Abmahnung betreffende Bild hatte ich schon gestern nach Erhalt aus dem Beitrag entfernt und vom Server gelöscht.

Zudem habe ich eine robots.txt eingerichtet, die es den Suchmaschinen nicht gestattet, in meinen Beiträgen und Verzeichnissen nach Bildern zu suchen und diese zu indizieren.

Allerdings könnte ich hier noch etwas Unterstützung gebrauchen, da ich mir nicht sicher bin, ob die gemachten Angaben umfassend genug und richtig sind.

Falls hier nochmal jemand reinschauen könnte, wäre das eine echte Hilfe. Hier geht es zur robots.txt. Danke.

Dananch habe ich über die Webmaster Tools von Google für die betreffenden Bilddateien die Löschung aus dem Cache beantragt, damit sie zukünftig nicht in den Suchergebnissen erscheinen. Ich hoffe, dass funktioniert zufriedenstellend. Aber das sehe ich in den nächsten Tagen.

Damit habe ich erstmal den Forderungen aus dem Schreiben des Anwalts entsprochen. Den Rest kläre ich in den nächsten Tagen. Die nächsten zwei Tage widme ich erstmal meinem Hobby.

Mir ist durchaus bewußt, daß ich eine Urheberrechtsverletzung begangen habe und trage jetzt die Konsequenzen. Das ist auch gut und richtig so.

Da hilft auch kein Jammern, Klagen und Schimpfen. Wobei ich bemerken möchten, dass ich natürlich nicht die Absicht hatte, mich mit den Werken anderer Menschen zu bereichern

Das Eigentum anderer zu achten ist für mich ein hohes Gut.

Allerdings beschäftigen mich dazu im wesentlichen 2 Fragen.

Warum muss man gleich die große Keule rausholen und kann es nicht erstmal mit einen kleinen Klapps auf den Hinterkopf versuchen?

Ich hätte den Klapps auf den Hinterkopf genauso wahrgenommen und verstanden wie den Tritt in mein Vergnügungszentrum. Über die Motivation möchte ich hier nicht spekulieren und eine ernsthafte Antwort ist wohl nicht zu erwarten.

Aber noch mehr beschäftigt mich die Frage, warum es immer noch Gesetze in Deutschland gibt, die solche Abmahnungen für solche Fälle in solcher Höhe zulassen.

Hier sollte schnellstens Abhilfe geschaffen werden, und zwar schnell, damit nicht noch mehr vor finanziellen Problemen stehen.

Oder es erklärt mir jemand, wie man mit einem so kleinen Bild (80 Pixel) in einem einzelnen, wenig gelesenen, 15 Monate alten Beitrag in einem kleinen Blog wie diesem so einen Schaden für den Urheber anrichten kann.

Ich gehe mal davon aus, daß das niemand erklären kann. Hier sind einfach noch, nicht mehr zeitgemäße, Gesetze in Kraft und es gibt halt Menschen, die wenden sie in voller Höhe einfach mal an.

(to be continued…)

Kochwerkstatt abgemahnt – eine Ecke Geld für ein 80 Pixel großes Bildchen

Meine spontane Reaktion heute abend war, als ich nach einem wirklich schönen Tag auf der von mir so geliebten grünen Wiese nach Hause kam, meinen Briefkasten leerte und einen mit Einschreiben/Einwurf gekennzeichneten Umschlag aus Hamburg im Briefkasen fand: „Ach, komm, ne, kann doch gar nicht sein. Ich werde doch wohl nicht ein Photo von Marions Kochbuch im Blog haben.“

Und tatsächlich, in einem meiner ersten Rezepte, das ich hier in den Blog eingestellt habe, habe ich ein 80×80 Pixel großes Bild von Raviolis verwendet, um ein wirklich leckeres Rezept ein wenig für meine Besucher zu bebildern.

Gefunden hatte ich das Bild damals vor 15 Monaten in der Google Bildersuche, wie es ähnlich aktuell in dem Beitrag von Silkester beschrieben wird.

Ich selber habe übrigens damals nur einen Screenshot von der Google Bildersuche gemacht und das Bild entsprechend bearbeitet. Das Bild selber habe ich nicht bei Marions Kochbuch runtergeladen.

Dabei war ich nach der letzten Abmahnwelle von Marions Kochbuch schon sensibilisiert und hatte meinen Blog nach solchen Bildern durchforstet. Bei der hohen Abzahl an Beiträgen ist mir wohl dieser Rezeptbeitrag durchgegangen.

Das nennt man wohl Pech. Oder was?

Zufällig habe ich im Pottblog heute abend nebenbei (eigentlich wollte ich Jens ein bisschen wegen einer komischen Kochsendung foppen) gelesen, dass ich im Moment nicht alleine bin. Kommt da eine neue Abmahnwelle von Familie Knieper auf uns zu.

Genau wie bei Caschy beläuft sich die Kostennote für mich auf 699,40 Euro. Eine Menge Geld für 5 Ravioli und ein paar Blättchen Basilikum. Das macht bei 80×80 Pixeln einen Pixelpreis von ca. 11 Eurocent. Lächerlich, oder?

Da ich noch bis zum 7. Mai (auch hier gleichen sich die Daten wie bei Caschy; Da hat wohl jemand den Schreibcomputer angeschmissen) Zeit habe, werde ich mir in aller Ruhe überlegen wie ich weiter vorgehen werden. Auf jeden Fall informiere ich erstmal hiermit das Abmahnblog von Don Dahlmann, werde mir möglichst viele Tipps und Quellen durchlesen und dann überlegen, was ich mache und wie ich das Geld zusammenbringe.

Verdammte Scheiße (Sorry!)!

In nicht ganz zwei Wochen fahre ich in den verdienten Urlaub und hatte mir das Geld schon so schön zusammengespart, um eine schöne, entspannte Woche am Gardasee zu verbringen. Da wird dann wohl Schmalhans der Küchenmeister sein.

Im Moment bin ich einfach nur angepisst. Ich hoffe das Gefühl verschwindet, bis ich in den Flieger steige.

Ich muss im Moment den Beitrag beenden, sonst schreibe ich hier noch hin, was mir sonst noch auf der Zunge liegt.

Abnehmerei

Diät-Ticker - Sichtbar abnehmen

 

Start war am 25.03.2007

[28.04.2007 – aktualisiert]
Mal wieder ein kleines Update. Es geht mit dem Gewicht weiter runter. Nicht mehr so schnell wie während des Heilfastens, aber 11 Kilo in knapp vier Wochen finde ich jetzt erstmal in Ordnung.

Ich habe noch einen ordentlichen Weg vor mir, aber ich bin guter Hoffnung mein Ziel, bis zum Jahresende 20 Kilo abzunehmen, sogar zu übertreffen.

Da die Golfsaison jetzt wieder so richtig losgeht, werde ich mich auch wesentlich mehr und regelmäßiger bewegen. Pro Runde läuft man zwischen 6 und 8 Kilometer. Und da ich mein Golfbag, das voll beladen immerhin ca. 15 Kilo wiegt, während der Runde trage, sollte für genügend Kalorienverbrennung gesorgt sein.

(Golf ist durchaus ein Sport und wird nicht nur von Typen gespielt, die in karierten Hosen und pinkfarbenen Pollundern im Golfwägelchen über den Golfplatz tuckern. Aber egal.)

Daneben esse ich jetzt wesentlicher bewusster.

Butterbrote beispielweise schmecken auch, ohne den Belag mit diversen Saucen oder Mayonaisen zusätzlich geschmacklich zu tunen.

Pasta nur mit Gemüse schmeckt richtig lecker. Es muss nicht immer die sahnige Käsesauce sein. Und Chipse, Eis und Schokolade sind geschmacklich sowieso total überbewertet. ;-)

Der nächste Urlaub wird abnehmtechnisch sicherlich ein Herausforderung. Es warten doch eine Menge kulinarische und flüssige Köstlichkeiten auf mich, wie ich das von hier aus einschätze. Urlaub ist keine Fastenzeit und schon gar nicht in Italien. Schaun wer mal.

Politik ist…

„Politik ist die Kunst, die Leute so zu bescheißen, daß sie glauben, sie hätten es auch so gewollt.“

Adolf Tegtmeier

Construction Area

Sollte jemand aus Versehen über den ThemeSwitcher in der Seitenleiste in das Theme „Construction“ geraten, hier ein kleiner Tipp.

Dort ist zur Zeit, wie die vorläufige Namensgebung des Themes vermuten läßt, noch eine Baustelle.

Für Rückweg zu diesem Theme befindet sich der ThemeSwitcher dort im Fußbereich der Seite.

Was nervt dich denn heute so richtig?

Oder verständlicher ausgedrückt: „Was kotzt Dich an?“

Dann sag es hier oder besser noch bei Textkotze, dann haben mehr Leute was davon.

Dort wird versucht den kleinsten gemeinsamen Nenner aller Intelligenzschichten zu finden.

Es lebt noch!

Ich meine das Blog.

Soviel als Lebenszeichen von hier an die erste offizielle Blogzählung. Ist doch offiziell, oder?

(Obwohl, eigentlich hatte mir schon jemand die Arbeit abgenommen.)


Küche und Ernährung
Küche
 
Dienstag, 10.01.2012 · 3 Kommentare

Ergänzung

Für alle meine Rezepte, in denen Geflügel verwendet wird, muss ich aktuell wohl eine kleine, aber nicht unwichtige Ergänzung ...
Den Rest lesen...
Samstag, 15.10.2011 · 1 Kommentar
Sonntag, 18.09.2011 · 1 Kommentar
Donnerstag, 08.09.2011 · 1 Kommentar