Spaghetti mit Thunfischsauce

Aufgrund der Delphinfrage verzichte ich weitestgehend auf die Verwendung von Thunfisch bei der Zubereitung von Speisen. So alle zwei Jahre läßt sich das aber nicht vermeiden.

Dann bekomme ich plötzlich und völlig unerwartet so richtigen Heißhunger auf einen schönen großen Teller Spaghetti mit Thunfischsauce und einer Handvoll frisch geriebenem Parmesan. Was will man machen, wenn es so lecker ist. Ich bin ja auch nur ein Mensch, Mensch!

Zutaten:
Olivenöl, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Glas oder 1 Dose Thunfisch, 1 Packung Tomaten in Stücken, 1 Becher Saure Sahne, Salz, schwarzer Pfeffer, getrocknete Chili aus der Mühle

Zubereitung:
Die Zwiebel würfeln und mit dem kleingehacktem Knoblauch andünsten. Danach den Thunfisch hinzugeben und während des Anbraten mit einer Gabel etwas zerdrücken. Anschließend die Tomatenstücke hinzugeben und alles etwas einköcheln lassen.

Zum Schluß die saure Sahne einrühren und die Sauce mit den Gewürzen abschmecken. Dabei bestimmt der eigene Geschmack die Schärfe.

thunfisch2.jpg

 

Spaghetti nach Packungsangabe schön alicante kochen, mit der Sauce anrichten und mit frisch geriebenen Parmesan nach Gusto bestreuen.

thunfisch1.jpg

 

Ein schnelles leckeres Gericht. Guten Appetit!

 
5 Kommentare.
  1. Ich koche das auch ab und zu. Geht schnell und ist sehr lecker. Bei mir kommt allerdings keine saure Sahne dazu.

  2. Ja, das geht auch.

    Aber die saure Sahne gibt dem Ganzen noch einen kleinen geschmacklichen Kick, eine schöne Farbe und sorgt für eine schöne Bindung der Sauce.

  3. Ich koche das auch gerne und oft für meine Familie. Auch ohne Saure Sahne, dafür aber ein paar Kapern.

  4. Mmhh! Kapern! Das muss ich mal testen. Das könnte eine interessante Variante ergeben.

  5. Ich bin auch ein Fan von Tomaten-Thunfisch-Sauce, habe aber die Erfahrung gemacht, dass der Thunfischgeschmack besser zum Tragen kommt, wenn man den Thunfisch nicht schon am Anfang sondern erst zum Schluss dazugibt (schließlich ist der Fisch ja schon gegart und muss eigentlich nur noch erwärmt werden).

    Dazu gieße ich den Thunfisch zu Beginn ab, gebe ihn auf einen Teller und zerteile ihn mit einer Gabel möglichst fein. In der Zwischenzeit köchelt die Sauce ein. Ist die Sauce fertig, ziehe ich den Topf von Herd, gebe den Thunfisch hinzu und lasse das Ganze noch etwas ziehen (siehe auch mankannsessen.de/node/10).


Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar: