Die Götter sind besänftigt

Wie es sich für einen ordentlichen Golfer gehört, habe ich auch diesem Jahreswechsel mit ein paar Löchern Golf begleitet. Die letzten Löcher in 2006 habe ich am Silvestertag und die ersten Löcher in 2007 am Neujahrstag gespielt (und gar nicht mal schlecht, wenn ich das so am Rande mal erwähnen darf. So kann es von mir aus weitergehen).

Bei der Gelegenheit hat unser Flight auch gleich die Golfgötter durch entsprechende Opfergaben für die nächsten zwölf Monate besänftigt. Das Mindeste was die Wächter des erfolgreichen Spiels fordern sind 3 Bälle im Wasserhindernis, ein Ball ins Aus schlagen und zweimal den Grünbunker anspielen. Gut, dass man im Flight spielt und nicht alles selber beisteuern muss. *hihi

Um ganz sicher zu gehen, haben wir beim Neujahrsgolf aus jedem der angespielten Löcher noch eine übriggebliebene Feuerwerksrakete abgefeuert. Mit dem Putten sollte in 2007 nun auch alles glattgehen.

Es wird ein tolles Golfjahr. Ich freue mich. Die Scores bleiben dank der Opfergaben niedrig und der Schwung wird rund. (Wenn das mal mit den anderen Aktivitäten auch so einfach ginge. Das Leben besteht ja leider nicht nur aus Golf.)

In diesem Sinne.

Ich wünsche allen Golfern und Besuchern (auch im übertragenen Sinne) für 2007 ein schönes Spiel.

 
0 Kommentare.


Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar: