Tomatensuppe mit Flusskrebsen

tomatensuppe.jpg

 

Das Grundrezept für diese Suppe gibt es hier. Ich habe nur die Sahne weggelassen und statt der Krabben habe ich meine absoluten aktuellen Lieblingstiere, die Flusskrebse, genommen.

Die vorgegarten Flusskrebse einfach vor dem Servieren der Tomatensuppe in die Teller geben. Die Wärme der Suppe reicht vollkommen aus. Die Suppe mit ein paar Thymian-Croutons und einem Klecks Schmand garnieren.

 
1 Kommentar.
  1. Julia Wagner
    26.08.2008 · #1

    Die Suppe sieht wirklich super aus!
    Wer Tomatensuppe mal anders genießen möchte sollte auch mal die geeiste Tomaten-Pfirsichsuppe probieren!

    Zutatenliste

    700 ml Tomatensaft
    5 reife Tomaten
    650 g Weinbergspfirsiche
    1 Salatgurke
    2 rote Paprika
    1/2 Stange Sellerie
    kaltgepresstes Olivenöl
    Tabasco
    Salz
    Pfeffer
    Zucker

    Die Tomaten vom Strunk befreien und in kleine Stücke schneiden. Die Salatgurke schälen, entkernen, längs halbieren und in kleine Stücke schneiden. Die Paprika entkernen, mit dem Sellerie in kleine Stücke schneiden.

    Alles zusammen mit Salz, Zucker und Pfeffer einreiben und mindestens eine Stunde marinieren. Die Pfirsiche entkernen und in kleine Stücke schneiden. Das marinierte entwässerte Gemüse mit dem Pfirsich und dem Tomatensaft im Mixer pürieren. Die Suppe durch ein grobes Sieb passieren, mit Salz, Zucker, Pfeffer, Tabasco abschmecken und im Froster kaltstellen.


Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar: