Currysauce

Eine schnelle selbstgemachte Currysauce. Diese Sauce ist für die berühmte Wurst gedacht und ist sicher eine Alternative zum Griff zur Flasche.

Zutaten: 800 Gramm Dosentomaten, 1 Zwiebel, 1 Essl. Apfelessig, 1 Essl. Sojasauce, 2 Teel. Honig, 20 Gramm Currypulver

Zubereitung: Die Zwiebel sehr fein würfel und in einem Esslöffel Olivenöl glasig dünsten. Das Currypulver hinzugeben und leicht anrösten. Dann entwickelt das Gewürz mehr Aroma und Geschmack. Die Dosentomaten hinzugeben und alles ein wenig einkochen lassen.

Wenn die Tomatensauce ein wenig reduziert ist, den Essig, die Sojasauce und den Honig hinzufügen. Noch einmal kurz aufkochen lassen und zum Schluß mit dem Zauberstab aufmixen.

Das Currypulver wählt jeder nach seinem Geschmack. Hier gibt es so viele unterschiedliche Mischungen. Wer etwas mehr Schärfe benötigt, kann die Sauce noch mit seinem bevorzugtem Chiligewürz abschmecken.

 
3 Kommentare.
  1. Definitiv besser als mit unzähligen Konservierungsstoffen aus der Flasche – ein wenig Experimentieren kann hierbei auch Spaß machen.

  2. Ja, genau, man kann die Sauce mit den Zutaten immer ein wenig variieren, bis man die optimale Mischung für sich gefunden hat.

  3. Dito…und es je nach Gericht variieren. Ich liebe Curry und koennte es mit allem essen.


Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar: