Curry-Suppe

Heute mal ein Rezept für eine Suppe, die total lecker ist, aber sehr wenig Kalorien (Pro Portion 160 kcal, 1 g Fett) hat.

Mußte ich doch feststellen, daß Speiseeis bei warmen Wetter sehr angenehm zu essen ist, aber leider nicht für Diätpläne geeignet ist.

Die Mengen, die ich gegessen habe, möchte ich mal so umschreiben. Wenn ich die Eisstiele gesammelt hätte, könnte ich im Winter ein 1:20 Holzmodell des Eifelturms basteln.

Zubereitung (die Zutaten reichen für 4 Portionen): 800 ml Gemüsebrühe, 200 ml ungesüßte Kokosmilch (aus der Dose oder Packung), 1 TL frisch geriebenen Ingwer, 1 TL Curry und 0,5 TL abgeriebene Zitronenschale von 1 unbehandelten Zitrone 5 Minuten köcheln lassen.

300 g Champignons, in Scheiben schneiden, 200 g Brokkoli in kleine Röschen teilen, 100 g Möhren in dünne Scheiben schneiden, alles dazugeben. 8 Minuten mitköcheln lassen.

100 g feine Glasnudeln (vorher 5 Minuten in warmes Wasser einweichen) untermischen. 2 Minuten köcheln lassen. Suppe vom Herd nehmen, mit Sojasoße, Salz, 1 Prise Chili, 2 EL Zitronensaft abschmecken.

Mit fein gehacktem Koriandergrün garnieren.

 
2 Kommentare.
  1. dina huang
    30.12.2008 · #1

    niemals curry mit sojasauce vermischen!

  2. Warum?


Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar: