Kokosgarnelen mit Aprikosen-Chili-Sauce

Meeresfrüchte mag ich sehr. Hier mal ein Gericht in einer fruchtig-exotischen Variante. Etwas aufwendiger in der Zubereitung, aber dafür umso leckerer.

Zutaten: 700 gr. große Garnelen, 2 EL Hoisin-Sauce, 50 ml frischer Limettensaft, 1 TL frischer Ingwer, gerieben, 175 g Mehl, 1/2 TL Salz, 2 Eier, 1 EL Pflanzenöl, 250 ml abgestandenes Bier, ca. 50 g Mehl zum Wenden, 115 g getrocknete Kokosnuß, Öl zum Fritieren

Sauce: 175 g Aprikosenmarmelade (nach Bedarf auch mehr), 30 ml Hoisin-Sauce, 30 ml Apfelessig , 1 TL rote Paprikaflocken (bspw. Pulbiber)

Zubereitung: Die Garnelen von Schale und dunklem Faden auf der Rückseite befreien, Schwänze intakt lassen. Garnelen der Länge nach halbieren und aufklappen wie einen Schmetterling. In einer kleinen Schüssel Hoisin-Sauce,Limonensaft und Ingwer mischen.

Garnelen in eine Glas- oder Porzellanschüssel oder in einen Gefrierbeutel geben und mit der Marinade überziehen. Bedecken und mindestens 2 Stunden kalt stellen, dabei ein- oder zweimal umrühren. Der Teig schmeckt ebenfalls besser, wenn er im voraus bereitet wird. Mehl und Salz mischen.

Den Rest des Rezeptes lesen ▼

 
0 Kommentare.


Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar: