Provenzalische Lammkeule

Ein bequemes Gästegericht. Erstens ist es nicht schlimm, wenn sie zu spät kommen und zweitens danken sie einem auf Knien für diese Köstlichkeit.
Wer sich beim Braten Zeit läßt, erhält butterzartes Fleisch. Je niedriger die Temperatur, desto länger die Garzeit und so zarter das Fleisch.

Zutaten: 1 Lammkeule (ca. 2 Kilo), 4 – 6 Knoblauchzehen, 30 g Sardellen, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 2 EL scharfer, grober Senf, 2 EL Kräuter de Provence

Zubereitung: Die Lammkeule mit Küchenkrepp abreiben. Die Knoblauchzehen abziehen und in Stifte schneiden. Die Sardellen waschen, abspülen und halbieren.

Mit einem kleinen spitzen Messer die Lammkeule mehrmals rundherum einstechen. In die Einstiche je einen Knoblauchstift und ein Stück Sardellen stecken.

Die Lammkeule kräftig pfeffern, nicht salzen. Mit Senf bestreichen und mit den Kräutern bestreuen. Etwas andrücken.

Die Lammkeule auf dem Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 150 Grad 3 bis 4 Stunden fertiggaren. Nicht wenden!

 
1 Kommentar.
  1. Pingback
    Trackback
    02.04.2007


Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar: