Risotto

scotti.gifZutaten: 1 1/2 Liter Gemüsefond, 1 kleine Zwiebel, 1 EL Olivenöl, 1/8 Liter Weisswein, 250 g italienischer Rundkornreis (Aborio oder Vialone Nano), 50 g Butter, 80 g frisch geriebener Parmesan, Salz, Schwarzer Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung:
Den Fond erhitzen und am Sieden halten. Die Zwiebel sehr fein würfeln. Das Olivenöl in einem großen Topf mit schwerem Boden erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Den Reis dazugeben und rühren, bis er glasig aussieht und leicht angeröstet ist.

Die Hitze nun etwas höher stellen. Mit dem Wein ablöschen und solange rühren, bis fast keine Flüssigkeit mehr im Topf ist. Etwa 125 ml siedenden Fonds hineingießen und unter ständigem Rühren kochen, bis der Reis den Fond vollständig aufgesogen hat. Diesen Vorgang solange wiederholen, bis der Reis cremig und weich ist, jedoch nicht zu einem Mus verkocht ist. Er muss noch körnig sein.

Den Topf vom Herd nehmen und die Butter sowie den Parmensan unter ständigem kräftigem Rühren mit dem Reis vermischen.

 
3 Kommentare.
  1. Pingback
    Trackback
    22.02.2007
  1. Yalla
    10.03.2006 · #1

    Hallo,
    hast Du nicht den Safran im Rezept vergessen. In ein Risotto kommt doch immer Safran. Ansonsten liest es gut. Ich werde es mal probieren. Gruss Yalla

  2. Dies ist nur ein Grundrezept. Wenn zum Grundrezept noch Safran hinzukommt, nennt man es Risotto Milanese. Aber gute Idee für ein neues Risotto-Rezept. Gruss kstenqnen


Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar: