Eier Benedikt

Zutaten:
20 g Butter, 3 EL Estragonessig, 1 EL Wasser, warm, 3 Pfefferkörner, 4 Scheiben Toastbrot, 20 g Margarine, 4 Eier, 3 Eigelb, 4 Scheiben Schinken, gekocht, 2 EL Wasser, 2 Tomaten, 2 Schalotten

Zubereitung:
Eier in 4 bis 5 Minuten wachsweich kochen, mit kaltem Wasser abschrecken. Schälen. Warm halten. Margarine erhitzen. Schinkenscheiben von beiden Seiten darin braten. Warm stellen. Für die Soße Schalotten schälen und feinhacken. Mit Estragonessig, Wasser und Pfefferkörner aufkochen. Die Schalotten müssen glasig sein. Durchsieben.

Eigelb mit warmen Wasser verquirlen. Im siedenden (nicht kochenden) Wasserbad cremig rühren. Butter bei milder Hitze schmelzen lassen. Nach und nach teelöffelweise zum Eigelb geben. Dann den Schalottensud. Salz und Pfeffer unter ständigem Rühren zugeben. Toastbrotscheiben auf beiden Seiten toasten. Kurz abkühlen lassen. Dünn mit Butter bestreichen.

Auf gewaschenen Salatblätter legen. Darauf kommen die Schinkenscheiben. Auf jede Scheibe Schinken ein Ei legen. Holländische Soße drübergießen. Tomaten abziehen und in dünne Scheiben schneiden. Das Gericht damit und mit Petersiliensträußchen garnieren.

Dieses Rezept habe ich beim Blog Event XI : Ei, Ei, Ei eingereicht.

 
4 Kommentare.
  1. Dieses Rezept ist seit dem neuen Papst sehr beliebt.

    Wer ist Scharlotte? ;-)

  2. Danke für den dezenten Hinweis. Ach hier treibt sich Scharlotte wieder rum. Kaum hat man sie aus einem Rezepte erfolgreich verbannt, taucht sie wieder in einem anderem auf!

  3. Eine richtige Rumtreiberin! ;-)

  4. Finki
    29.07.2008 · #4

    Ich weiß ja nicht, weas das sein soll in dem Rezept.

    Ich weiß nur, daß das ALLES ist, nur NICHT Eier Benedikt!

    Eier Benedikt (Anm.: gestrichen! Hach, wie lustig):

    Pfanne zu 1/3 mit Wasser füllen, Essig dazu, zum Kochen bringen. Dann die rohen Eier einzeln in eine Tasse schlagen und ins Essigwasser gleiten (!!!) lassen.

    Ca. 3 min köcheln lassen (Deckel drauf). Eigelb muß noch weich sein.

    Mit Schaumkelle rausnehmen, warm halten.

    Toastis toasten, in der Zwischenzeit Baconstreifen beidseitig braten, aufs Toasti drauf, Ei vorsichtig drauf, darüber warme Sauce Bernardaise (Currysoße ist auch lecker).

    Fertig.


Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar: