Garnelen-Flußkrebs-Gratin

Zutaten: 500 g Riesengarnelen, 500 g Flußkrebse, 2 Zucchini, 1 Zwiebel, 1 Möhre, 1 Stange Sellerie, 1 Bund Thymian, 4 EL Butter, 2 EL Krebsbutter, 2 cl Cognac, 300 ml trockener Weißwein, 1 EL Tomatenmark, 500 ml Fischfond, 2 EL Mehl, 150 g Schlagsahne, 1 Bund Schnittlauch, Salz, Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
Garnelen und Flußkrebse abbrausen und abtrofen lassen. Zucchini putzen, waschen, in dünne Scheiben schneiden und kurz in kochendem Wasser abbrühen. Zucchini in kaltem Wasser abschrecken und anschließend trockentupfen.

Zwiebel und Möhre schälen. Sellerie waschen und Fäden abziehen. Thymian waschen und trockentupfen. Zwiebel, Möhre und Sellerie in kleine Würfel schneiden und in 2 EL Butter mit dem Thymian und einer Prise Salz andünsten.

Garnelen und Flußkrebse zu dem Gemüse geben und die Hitze leicht erhöhen. Mit dem Cognac ablöschen und sofort anzünden. Mit dem Wein angiessen und 5 Minuten köcheln lassen. Die Garnelen und Flußkrebse herausnehmen und beiseite stellen. Tomatenmark in den heissen Fischfond rühren.

2 EL Butter in einer Kasserole erhitzen und das Mehl hinein und glattrühren. Fond nach und nach in die Mehlbutter einrühren. Gemüse hinzufügen und 15 Minuten einkochen lassen. Alles durch die Gemüsepresse (Flotte Marie) pressen. Sahne hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gratinförmchen ausbuttern. Die Ränder mit Zucchinischeiben auslegen. Garnelen und Flußkrebse in der Mitte anordnen. Mit der Sauce übergiessen. Im Backofen bei 225 Grad auf der obersten Schiene 5 Mintuen überbacken. Mit Schnittlauchröllchen bestreunen. Dazu frisches Baguette reichen.

 
0 Kommentare.


Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar: