Margeritatarte

Zutaten:
1 Pk. Grundmischung Mürbeteig (400 g, z.B. von Oetker), 1 Ei (Kl. M), 175 g Butter, 7 Limetten, 185 g Zucker, 1/4 l Schlagsahne, 40 g Speisestärke, 5 El Milch, 250 g Schmand, 1 Pk. klarer Tortenguß, 100 ml Tequilla

Zubereitung:
Mürbeteigmischung mit Ei und 125g Butter zu einem glatten Teig verkneten und auf einer bemehlten Fläche zu einem Kreis ausrollen (36 cm). Den Teig in eine gefettete Tarteform (32 cm ) legen. Den Rand gut andrücken, den Boden dicht an dicht mit einer Gabel einstechen. Im heißen Backofen bei 200 Grad auf der 2. Schiene von unten 15-18 Minuten backen (Gas 3, Umluft 180 Grad).

Von 6 Limetten die Schale abreiben und 150 ml Saft auspressen. In einem Topf die Limettenschale, 100 ml Saft, 150 g Zucker, Sahne und restliche Butter unter Rühren aufkochen. Stärke und Milch in einem kleinen Gefäß glattrühren, zur Mischung in den Topf geben und unter Rühren 1/2 Minute kochen lassen. Dann den Schmand unterrühren, die Masse auf den Teigboden geben und fest werden lassen.

Tortengußpulver mit Tequila, restlichem Zucker, restlichem Limettensaft und 100 ml Wasser nach Packungsanweisung zubereiten. Die übrige Limette in hauchdünne Scheiben schneiden, mit dem Guß nochmals kurz aufkochen, auf der erkalteten Creme verteilen und fest werden lassen.

 
2 Kommentare.
  1. LillY
    23.07.2007 · #1

    In Anlehnung an einen Keylime Pie?
    Klingt sehr gut, nur den Mürbteig mach ich lieber selber.

  2. Mit dem Backen habe ich es nicht so. Ist mir zu langweilig. Da greife ich gerne auch mal auf Convenience zurück. Der Teig ist auch ok und bei der Tarte kommt es auf die Füllung an.


Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar: